Schenk mir doch ein Lächeln

wir haben die ganze nacht geredet
über gott, die welt und hinz und kunz
wir waren niemals einer meinung
wenns um die wurst ging, geld und uns
du hast mit brot nach mir geworfen
ich kippte reiswein in dein haar
jezzt stehst du vor mir, sturzbetroffen
kaust an den nägeln, fluchst
und guckst so überaus sonderbar

schenk mir doch ein lächeln
denn es wird zeit
dich endlich wieder lächeln zu sehn
und es tut mir so leid
wenn du jezzt nicht reden willst
kein problem
ich will dich eh nur lächeln sehn
ist doch schade um die zeit
schenk mir doch ein lächeln
und wir nuzzen die gelegenheit
so gut, so weit

wir haben uns wieder mal verfahren
auf der verstauten autobahn
du sizzt neben mir im wagen
und starrst nur schweigend auf den plan
die kurverei wird dir zuviel
und ich erwart die explosion
sag nur, der weg ist unser ziel
und ausserdem, wir sind früh dran
wen oder was juckt das schon

was solln wir uns treten
wegen banalitäten
wer braucht repressalien
wegen lappalien
was solln wir uns streiten
wegen klizzekleiner kleinigkeiten
auf der stelle ist schluss
mit jedem zwist
der so richtig nichtig bagatelle ist

Teilen:
© 2017 Agentur Konterfeick. Alle Rechte vorbehalten.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com