Rumtata

wir tanzen schon seit stunden
zahn um zahn und ohr an ohr
die band heisst „die sixtinische kapelle“
und macht uns bossa nova vor
auf unsrer kleinen reise
vom zuckerhut zum mond
wird man auf unglaubliche weise
für einen harten tag belohnt

frau wirtin hört auf „emmi“
und mir gefällt sehr, was ich seh
denn die dame lässt tief blicken
mein blick schwelgt im dekolleté
die luft ist hier zum schneiden
doch was stört mich dieser mief
ich habe die lizenz zum bleiben
mit all den geistern, die ich rief

un, dos, tres
margarita, caipirinha
pina colada
in der drei sterne bar
ist heute tralala
feste jodeln, feste singen
weil wir den laden hier zum brodeln bringen
in der drei sterne bar
ist heute rumtata

natürlich hat die band
auch ein dezentes saxophon
ein tuch aus frottee stopft den kelch
für diesen wunderweichen ton
am kontrabass schlägt tarzan
die lianen durch die nacht
emmi malt sich schwarz an
weil remmi demmi freude macht

keine fahne hängt auf halbmast
wir säuseln selig durchs lokal
wohl dem, der durch die tür passt
die welt da draussen ist egal
die jungs, die grad noch auf den hockern hockten
frohlocken im hospiz
carpe diem, carpe noctem
auf dem kiez ist heute ringelpiez

Teilen:
© 2017 Agentur Konterfeick. Alle Rechte vorbehalten.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com