Der Geruch von deinem Haar

das ist schon ’ne weile her
dass ich dich sah
wir wollten das doch öfter tun
ich mein, uns wiedersehn
so ein, zwei, drei, viermal im jahr
erstens kommt es anders
und zweitens als es war
hab grad an dich gedacht
an den geruch von deinem haar

ist das leben gut zu dir
da wo du jezzt wohnst
ich bin mir sicher, es gibt briefpapier
und sowas wie ein telephon
schenk mir doch ein zeichen
ich weiss nicht, wo du bist
hab grad dein bild gesehn
und dich hemmungslos vermisst

die sache mit uns beiden
ist so furchtbar lange her
ich liess mich für dich scheiden
und du wolltest nichts von mir
nur ab und an ins kino
und war der film dann aus
ja, dann stiegst du in dein auto
fuhrst davon, ich ging nach haus

lebt dein kleiner hund noch
der schwarze mit dem knopf im ohr
und mein klavier steht immer noch
am selben ort
und ich sizz nach wie vor davor
dies ist der ruf der heimat
die dich lang schon nicht mehr sah
hab grad an dich gedacht
an den geruch von deinem haar

Teilen:
© 2017 Agentur Konterfeick. Alle Rechte vorbehalten.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com