Beim Abschied

jezzt dreht sie sich um und hat entschieden
ihn nicht mehr zu lieben
sie zieht den kragen hoch
und wandelt knirschend durch den schnee

was ist von zwei liebenden geblieben
die´s in jeder ecke trieben
zwei körper, die jezzt friern
und das tut doppelt weh
wenn der vorhang fällt
gibts meistens beifall und applaus
doch für die beiden heisst das eins
und zwar das aus

das ist die wiederkehr des abschieds
kommt, lächelt euch noch einmal zu
beim abschied
und aufrecht stehn ist kein tabu
beim abschied
wir gehen durch die welt
und nehmen abschied



er rennt nächtelang durch seine wohnung
und bittet gott um schonung
warum grad er, warum ihm das
und sowieso

hatten sie sichs doch einmal geschworen
warn verliebt bis über ohren
der funke flog
und jezzt brennts lichterloh



und wenn er ihren rücken
in die ferne ziehen sieht
dann fällts ihm ein
dass es noch andre damen gibt

der abschied nimmt die illusion
schubst singular vom thron
und plural wartet schon
und wenn die sterne günstig stehn
wirds schleunigst weitergehn
das ist das phänomen

Teilen:
© 2017 Agentur Konterfeick. Alle Rechte vorbehalten.
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com